Das Besetzen einer offenen Position stellt die Unternehmungen oftmals vor grosse Herausforderungen. Angebot und Nachfrage bestimmen zwar die Balance auf dem Stellenmarkt, jedoch können clevere Rekrutierungsstrategien und ein breites Netzwerk diese Balance signifikant beeinflussen.

Die Herausforderungen

Eine ideale Besetzung sollte das fachliche Profil abdecken und die Persönlichkeit sollte die Teamkonstellation optimal ergänzen. Mit einem transparenten Lebenslauf, vollständigen Arbeitszeugnissen und einem ersten Kennenlernen ist hier schon viel abgedeckt. Doch ganz so einfach ist es dann doch nicht. Die grösste Herausforderung dabei ist es, diese Person überhaupt zu finden und für sich gewinnen zu können.

Mögliche Rekrutierungs-Kanäle

Stellt man sich die Frage, welche Möglichkeiten sich bieten, um eine offene Position zu besetzen, so gibt es in erster Linie vier Optionen:

  1. „Stelle konnte intern besetzt werden“: Diese Rückmeldung hört man oft in Zusammenhang mit der Besetzung einer Vakanz. Dieser Weg ist für das Unternehmen sehr dankbar, da dieser Prozess in der Regel sehr schnell geschieht, man kennt die Person bereits und die Betriebskultur ist bekannt.
  2. Ausschreibungen: Dies ist wohl die gängigste Methode, wird jedoch von einem sehr grossen finanziellen und zeitlichen Aufwand begleitet. Zudem stellt die richtige Formulierung oftmals eine Herausforderung dar. Des Weiteren kann diese „passive“ Methode frustrierend sein, wenn zu wenige oder unpassende Bewerber anklopfen.
  3. Active Sourcing: Dieser Kanal ist unaufhaltsam auf dem Vormarsch und wird von diversen kleinen und grossen Anbietern gefördert. Ob im eigenen Netzwerk oder in den unendlichen Weiten des Webs werden potenzielle Profile kontaktiert. Diese Methode ist wesentlich abhängig vom bestehenden Netzwerk und von den eigenen Profiler-Skills.
  4. Personalberatung: Ein professioneller und auf dem Markt etablierter Personaldienstleister kann hervorragende Unterstützung bieten und ganzheitliche Lösungen anbieten.

Der grosse Vorteil einer Personaldienstleistung

Mit der Wahl des richtigen Partners kann die Unternehmung unmittelbar auf ein weitreichendes Netzwerk von Kandidatinnen und Kandidaten zurückgreifen. Interne Auswertungen haben gezeigt, dass Weiterempfehlungen die erfolgversprechendsten Bewerberinnen und Bewerber hervorbringen. Mit der Wahl eines professionellen Personaldienstleisters, welcher über Jahre hinweg ein Kandidaten-Netzwerk aufbauen und dank hohen Qualität-Standards eine hohe Vertrauensbasis schaffen konnte, gelangt die Unternehmung zeitnahe und mit geringen Aufwänden zu herausragenden Profilen. Wenn eine hohe Marktpräsenz gewährleistet ist, kann der Personaldienstleister tägliche Ausschreibungen anbieten und somit zeitnahe reagieren.

Die Personaldienstleistung als Balancierstange

Eine offene Position ist stets auch ein Kostenpunkt, der nicht zu unterschätzen ist. „Zeit ist Geld“, so erstmals proklamiert von Benjamin Franklin im Jahr 1748 in seinem Buch „Ratschläge für junge Kaufleute“, hat seine Bedeutung bis heute nicht verloren. Es muss also eine Balance zwischen einer raschen Besetzung der Vakanz und dem Finden der passenden Person stattfinden. Auch hier greifen die Vorzüge einer Personaldienstleistung und bieten optimale Unterstützung.

Weitere Vorteile

Was hier in wenigen Abschnitten kurz geschildert wurde, beschreibt selbstverständlich nicht die Aufwände, welche im Hintergrund betrieben werden. Vorabklärungen, Ausschreibungen, saubere Bewerberdossiers und Vorselektionen sind bloss die offensichtlichen. Um weitere Vorteile zu finden – sowohl für Unternehmen als auch für Bewerbende – verweisen wir gerne auf unsere Website.

Fazit

Mit einem potenziellen Bewerber an einem Tisch sitzen zu können, bildet nur die Spitze des Eisbergs. All die Aufwände, die unter der Oberfläche schlummern, machen einen wesentlich grösseren Teil der Rekrutierung aus. Wie oft erhält der Recruiter unvollständige Bewerbungsunterlagen, muss viele Abklärungen treffen, findet die passenden Profile nicht oder hat gar einen leeren Posteingang? Die Personaldienstleistung bietet hier wesentliche Unterstützung. Konkret heisst das, die Unternehmung profitiert insbesondere von der Reduktion von zeitlichen und administrativen Aufwänden. Mit dem unmittelbaren Zugriff auf ein weitreichendes Netzwerk lässt sich zudem viel gezielter selektionieren, wodurch man den Eisberg umschiffen und direkt den Gipfel erreichen – respektive mit dem richtigen Bewerber am Tisch sitzen – kann.

Hinterlasse einen Kommentar

ABBRECHEN

Job-Ticker

Gerne senden wir Ihnen regelmässig die neusten Stellenangebote – passend zu Ihren persönlichen Einstellungen. Sie können diesen kostenlosen Dienst jederzeit unterbrechen.